Vor zwei Jahren war ich Ende September/Anfang Oktober in den Dolomiten zum Wandern Urlaub machen. Während meines Aufenthaltes kam es zu einem kurzen Wintereinbruch in den Bergen. Die Wetteränderung kündigte sich bereits zwei Tage vorher mit leichten Bodenfrösten an.

Als ich an diesem wunderschönen Bergsee ankam, der etwa 80 m unterhalb des Wanderweges lag, hatte der Bodenfrost in der Senke das Gras rund um den See mit einer dünnen Reifschicht bedeckt. Ich hoffte auch auf eine leichte Eisschicht auf dem See oder auf Nebelschwaden, aber beides war nicht der Fall.

Das Bild entstand aus fünf Hochkant-Aufnahmen und wurde in Photoshop zu einem Panorama zusammen gesetzt.

Bergsee in den Dolomiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.