Ich habe die Möglichkeit erhalten, ein Wandbild von der Firma Saal Digital zu testen. Die Firma ist die aus meinen Augen führende Firma für Wandbilder, Fotobücher, Fotokalender, usw. in erstklassiger Qualität. Umso mehr freue ich mich über diesen Produkttest. Mir wurde von der Firma Saal Digital dazu ein Gutschein im Wert von 50 € zur Verfügung gestellt. Das heißt, in der Produktauswahl des Wandbildes hatte ich in der Folge freie Hand.

Auf der Homepage der Firma kann man sich eine Software herunterladen, die einen in einfachen und selbsterklärenden Schritten bei der Konfiguration seines Produktes unterstützt. Auch die Bestellung ist über diese Software möglich. Mit der Installation wird noch Adobe Air installiert, was offenbar notwendig ist. Die Dateigröße liegt bei 7,29 MB. Man findet die Software derzeit oben rechts zum Herunterladen.

Alternativ gibt es im Profibereich der Seite auch noch Plugins für Photoshop bzw. Lightroom zum Herunterladen. Damit ist dann eine Bearbeitung und Erstellung von Produkten der Firma Saal Digital direkt in Photoshop möglich. Diese Variante habe ich allerdings nicht getestet.

Interessant sind die auf der Homepage etwas versteckten ICC-Profile für Photoshop und Lightroom. Man findet diese im Servicebereich der Seite. Für jedes Produkt gibt es zwischen zwei bis drei verschiedene ICC-Profile zum Herunterladen und Einbinden in Photoshop. Eine detailreiche Anleitung zum Einbinden des Softproofs in Photoshop oder Lightroom findet man auf der Homepage der Firma Saal Digital. Ich werde daher darauf nicht näher eingehen.

 

Bestellablauf

Ich habe mich bei meinem Wandbild für ein Motiv mit einem bunten Herbstwald entschieden, sowie in der Ausführung Alu Dibond. Nach Auswahl der Ausführung in Alu Dibond wählt man die gewünschte Größe sowie Aufhängung aus. Zur Auswahl stehen hier eine Standard-Aufhängung, Profilaufhängung und Schraubhalterung oder ohne Aufhängung, was den Preis etwas reduziert. Ich habe mich für die Größe 60x30cm entschieden mit einer Standard-Aufhängung. Nach Auswahl des Bildformates gelangt man dann auch schon zur Gestaltung des Wandbildes. Man zieht einfach aus dem entsprechenden Ordner das passende Bild in das leere Feld. Ein roter Rahmen zeigt einem deutlich die Bereiche an, die beschnitten werden, was ich sehr praktisch finde. Ebenfalls sehr hilfreich ist die Information über die Bildqualität für den Druck beim Einfügen eines Bildes.

In der Software stehen einem unzählige Möglichkeiten zur Verfügung, das Bild zu gestalten, ob verschiedene Rahmen, Schattierungen, Cliparts, Hintergründe oder Erstellung von Collagen. Ich habe mich jedoch bei dem Wandbild nicht näher damit beschäftigt. Ich sehe den Nutzen dieser Möglichkeiten eher in der Gestaltung von Fotobüchern.

Nach Auswahl des Bildes kann man sein Produkt anschließend in den Einkaufswagen legen und aus der Software heraus die Bestellung aufgeben. Man erhält nach erfolgreicher Bestellung per E-Mail eine Zusammenfassung der Bestellung mit der Möglichkeit, in einem bestimmten Zeitfenster noch Lieferadresse oder ähnliches abzuändern.

Verpackung

Bei mir traf das bestellte Wandbild nach nur wenigen Tagen ein. Es war sicher verpackt. Die Bildoberseite wird durch eine Schaumstoff-Folie sowie einem knapp 1 cm dicken Wellkarton geschützt. Karton, Schaumstoff-Folie und Wandbild wurden noch einmal mit Klarsichtsfolie mehrfach umwickelt, sodass ein Verrutschen des Bildes im Karton verhindert werden kann.

Bildqualität

Die Bildqualität ist perfekt, wie erwartet. Dank ICC-Profile gab es auch keine Überraschungen bei den Farben. Alles wirkt sehr edel, die Farben kommen realistisch herüber.

Ich danke der Firma Saal Digital für diesen Produkttest! Meine Erwartungen wurden voll erfüllt, und ich werde sicherlich weitere Bilder hier in Auftrag geben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.